Wasser (2): Wir hängen am Komfort
Geschrieben von Ute Kretschmer-Risché | News

2016. Es ist das Jahr des Wassers. Viel Nass von oben. Vor 10 Tagen Wasserrohrbruch im Haus. Und heute schließlich das komplette Gegenteil: kein Wasser mehr. Die Stadtwerke haben für einen Tag das Wasser wegen Reinigungsarbeiten an den Leitungen abgestellt. Wir sind von der Außenwelt mit diesem Lebenselixier abgeschnitten und merken, wie abhängig wir sind! Überall stehen Kanister, Eimer und Krüge voller rechtzeitig abgefüllter Wassermengen. Zum Kaffee- und Tee-Kochen, zum Hände waschen oder was man sonst noch mit H2O anstellt. Für das besondere Bedürfnis stehen im Agenturhof zwei Dixie-Klos. Kommentar unseres jüngsten Team-Mitglieds: “Das ist das reinste Festival-Feeling.” Woodstock in Rastatt? Na hoffentlich ohne Gummistiefel, Matsch und Blitzeinschlag. Dafür in guter Kooperation mit den star.Energiewerken, die uns ab dem Abend wieder ans Netz hängen! Und wenn wir schon am Kalauern mit Wortspielen sind: Wir lassen uns das Wasser nicht abgraben …